WIRTSCHAFTS-
GYMNASIUM

Am Wirtschaftsgymnasium kann man in den drei Profilen:

die Allgemeine Hochschulreife (volles Abitur) erwerben.

Aktuelle Termine finden Sie unter AKTUELLES

AKTUELLES

Profil "Wirtschaft", "Finanzmanagement", "Int. Wirtschaft"

ZIELSETZUNG: ALLGEMEINE HOCHSCHULREIFE

Das Wirtschaftsgymnasium ermöglicht jungen Menschen mit mittlerem Bildungsabschluss einen speziellen Weg zum allgemeinen Hochschulreife.

Es vermittelt eine berufliche Grundbildung als Basis für eine weitere - eventuell verkürzte - Ausbildung oder auch für den unmittelbaren Übertritt in eine Berufstätigkeit.

Es bietet - zusätzlich zu den Profilen "Wirtschaft" (WGW), "Finanzmanagement" (WGF) bzw. "Internationale Wirtschaft" (WGI) - eine Reihe von Unterrichtsfächern aus den Bereichen Sprache und Literatur, Gesellschaftswissenschaften und Naturwissenschaften an, die eine moderne, zeitgemäße Allgemeinbildung gewährleisten.

Die Allgemeine Hochschulreife berechtigt zum Studium aller Fächer an einer Hochschule, einer Fachhochschule oder Berufsakademie.

Den Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums, die kein Studium aufnehmen wollen, stehen zahlreiche berufliche Möglichkeiten in Wirtschaft und Verwaltung offen, z. B. in der Industrie, im Handel, im Bank- und Versicherungswesen, in Finanz- oder Justizverwaltung.

Bei Eintritt in ein entsprechendes Ausbildungsverhältnis erhalten die Absolventen des Wirtschaftsgymnasiums zum Teil eine Verkürzung der Ausbildungszeit um 1/2 oder sogar ein Jahr. Das Wirtschaftsgymnasium ermöglicht jungen Menschen mit mittlerem Bildungsabschluss einen speziellen Weg zum allgemeinen Hochschulreife.

Unsere Profile am Gymnasium

Wirtschaft
(WGW)

Im Wirtschaftsprofil sollen die Schüler zu einem guten Verständnis der vielfältigen Wesenszüge und Strukturen von Arbeitswelt und Wirtschaft in der modernen Industrie-, Kommunikations- und Dienst­leitungsgesellschaft gebracht werden.

Einsichten in die Abläufe, Ordnungen, Wirk- und Sinnzusam­menhänge der komplizierten arbeitsteiligen Wirt­schaft sind zur Bewältigung von Lebenssituationen in unserer heutigen Gesellschaft besonders wichtig.

Mehr erfahren

Finanzmanagement
(WGF)

In diesem Profil erlangen die Schüler neben den grundlegenden Kenntnissen der Volks- und Be­triebswirtschaftslehre besondere Kenntnisse in Bezug auf komplexe finanzwirtschaftliche Problem­stellungen privater Haushalte.

Darüber hinaus wer­den weitreichende Kompetenzen im betrieblichen Investitions- und Finanzmanagement vermittelt und damit die Studierfähigkeit in wirtschaftswissen­schaftlichen Studiengängen gefördert.

Mehr erfahren

Internationale Wirtschaft (WGI)

Dieses Profil trägt der Internationalisierung und Globalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft Rechnung. Das Profil "Internationale Wirtschaft" umfasst das bilingual unterrichtete Profilfach "Inter­nationale Volks- und Betriebswirtschaftslehre" und wird durch das profilbezogene Pflichtfach „Econo­mics“ sowie das Wahlpflichtfach „Global Studies" ergänzt, bei denen der Unterricht bilingual erfolgt.

Durch die bilinguale Ausrichtung erhalten die Schü­lerinnen und Schüler die Chance, zusätzliche sprachliche und interkulturelle Qualifikationen zu erwerben. Optional kann das Internationale Abitur Baden-Württemberg sowie das Bilinguale Zertifikat Deutsch/Englisch erworben werden.

Mehr erfahren

JUFI

Die Juniorenfirma "Juventas eG" wurde 2001 gegründet. Durch die Mitarbeit werden die Schülerinnen und Schüler der Kaufmännischen Schule Öhringen in die umfangreiche Projektarbeit vor Ort eingebunden.

In der Juventas eG erhalten die Schüler Einblicke in den Einkauf und Vertrieb, die Finanzbuchhaltung und das Personalwesen.

Durch die Mitarbeit können die Schüler bereits Gelerntes praktisch wiederholen. Zusätzlich stärkt die gegenseitige Wertschätzung das Selbstbewusstsein unserer Schüler.Durch die "Juventas eG" kommen die Schüler - jahrgangs- und schulartübergreifend - in Kontakt, können Erfahrungen austauschen und sich gegenseitig helfen.

Zusätzlich zum Lernen haben sie außerdem eine Menge Spaß bei der Arbeit und den gemeinsamen Ausflügen.

Theater AG

Die Theater AG der KSOe gibt es bereits seit 2010. Ursprünglich in Projektform unter Leitung eines externen Regisseurs wurden ab dem Schuljahr 2012/2013 Stücke in Eigenregie inszeniert.
Teilnehmen können alle interessierten Schülerinnen und Schüler, die Spaß am Schauspiel, Bühnenbild und künstlerischem Ausdruck haben. In diesem Sinne ist die Theater AG auch eine wichtige Verbindung zwischen den einzelnen Schulformen der KSOe.

Pädagogisch lernen die Schülerinnen und Schüler Gestik, Mimik, Körperhaltung und Stimme bewusst und wirkungsvoll einzusetzen. Darüber hinaus müssen sie Verantwortung in und für die Gruppe übernehmen, kreativ denken und gestalten sowie Problemlösestrategien entwickeln.

Stolz ist die Theater AG auf ihre Aufführungen auf der Landesgartenschau 2016 sowie bei der Eröffnung der Literaturtage Baden-Württemberg 2019.

Mehr erfahren

Bewerbung & Anmeldung

BewO - Bewerberverfahren Online:

Mit BewO können Sie sich auf einen Schulplatz am Wirtschaftsgymnasium Öhringen bewerben. In BewO werden alle gewünschten Bewerbungsziele in einem Online-Aufnahmeantrag zusammengefasst.

Der Aufnahmeantrag muss ausgedruckt und mit den Bewerbungsunterlagen bis zum 1. März an der Erstwunsch-Schule abgegeben werden. BewO wird für den neuen Bewerbungszeitraum im Januar wieder geöffnet. Informationen zu wichtigen Terminen stehen ab November zur Verfügung.Falls es Schwierigkeiten mit der Bewerbung, beim Ausdruck oder mit dem Ausfüllen geben sollte, finden Sie rechts unter "Bewerber online" auch einen Link zu einem leeren Anmeldebogen im pdf-Format.

Selbstverständlich können Sie auch in unserer Schule an schuleigenen PC´s die Anmeldung ausfüllen und ausdrucken.
Dazu stehen Ihnen Computer und Ansprechpartner zur Verfügung!

Bitte melden Sie sich hierzu im Sekretariat unter der Telefonnummer: 07941 / 98893-11 (Frau Kempf).

Kontakt

mail symbol verwaltung@ksoe.de

Anschrift

Kaufmännische Schule:
Austraße 21
74613 Öhringen

Links

Kopano Next Cloud 365 & Teams Juventas eG Übungsfirma berufe-live4you Datenschutz Impressum

Downloads

Schulordnung Organisationsplan Schulwochenplan
Unterrichtszeiten
Stundenübersicht
1: 8:00 - 8:45
2: 8:50 - 9:35
(Frühstückspause)
3: 9:55 - 10:40
4: 10:45 - 11:30
5: 11:35 - 12:20
6: 12:25 - 13:10
(Mittagspause)
7: 13:40 - 14:25
8: 14:25 - 15:10
9: 15:15 - 16:00
10: 16:00 - 16:45
Hoenlohe kreis logo

Zu 1. Profil "Wirtschaft" (WGW)

Das Profilfach „Volks- und Betriebswirtschaftslehre“ ist in den Eingangsklassen (Klasse 11) des Wirtschaftsgymnasiums mit 6 Stunden/Woche Hauptfach und in den Jahrgangsstufen I (Klasse 12) und II (Klasse 13) mit jeweils 6 Stunden/Woche von allen Schülerinnen und Schülern ein verbindlich zu besuchendes Unterrichtsfach.

In diesem Unterrichtsfach sollen die Schüler zu einem Verständnis der vielfältigen Wesenszüge und Strukturen von Arbeitswelt und Wirtschaft in der modernen Industriegesellschaft gebracht werden. Einsichten in die Abläufe, Ordnungen, Wirk- und Sinnzusammenhänge der komplizierten arbeitsteiligen Wirtschaft sind zur Bewältigung von Lebenssituationen in unserer heutigen Gesellschaft besonders wichtig. Der Lehrplan geht im Übrigen davon aus, dass die Unterscheidung zwischen Berufsbildung und Allgemeinbildung aufgehoben ist.

Unser Profilfach „Volks- und Betriebswirtschaftslehre" ist darüber hinaus besonders für die Aufnahme eines Hochschulstudiums der Wirtschafts-, Sozial- oder Rechtswissenschaften sowie zur Vorbereitung einer beruflichen Ausbildung für Tätigkeiten in Wirtschaft und Verwaltung geeignet.

Das Erfassen von betrieblich-organisatorischen Vorgängen und betriebswirtschaftlichen Entscheidungen ist unser wichtigstes Lernziel. Hier sollen die Schüler auch grundlegende Kenntnisse rechtlicher Art (z. B.HGB, BGB, Aktiengesetz usw.) erlernen. Dies wird durch Analysieren von wirtschaftlichen Problemen, aber auch durch die Anwendung kaufmännischer Lösungstechniken auf betriebswirtschaftliche Sachverhalte der Praxis sowie ergänzenden Betriebsbesichtigungen erreicht.

Zu 2. Profil "Finanzmanagement" (WGF)

In diesem Profil erlangen die Schüler neben den grundlegenden Kenntnissen der Volks- und Betriebswirtschaftslehre besondere Kenntnisse in Bezug auf komplexe finanzwirtschaftliche Problemstellungen private Haushalte. Darüber hinaus werden weitreichende Kompetenzen im betrieblichen Investitions- und Finanzmanagement vermittelt und damit die Studierfähigkeit in wirtschaftswissenschaftlichen Studiengängen gefördert.

Die Schwerpunkte im Bereich des privaten Vermögensmanagements liegen bei Geldanlagen (Anleihen, Aktien, Investmentfonds) und der privaten Altersvorsorge. Die Kenntnisse werden im Fach Finanzwissenschaftliche Studien durch die Pflichtmodule Immobilien (Grundlagen, Finanzierung, Geldanlage) und Einkommensteuer vertieft. Sie werden jeweils durch ein weiteres Wahlthema (z. B. Versicherungen, Wirtschaftsethik etc.) ergänzt.


Gerade in den unterschiedlichen Lebensphasen des Menschen sind fundierte Finanzentscheidungen notwendig, welche die Schülerinnen und Schüler bedarfsgerecht treffen und zu reflektieren lernen.

Das Profilfach "Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzen" sowie "Privates Vermögensmanagement" sind in der Eingangsklasse (Klasse 11) und in den beiden Jahrgangsstufen (Klasse 12 und13) mit jeweils 6 Stunden/Woche bzw. 2 Stunden/Woche verbindliche Unterrichtsfächer. In den Jahrgangsstufen ist darüber hinaus das Unterrichtsfach "Finanzwissenschaftliche Studien" verbindlich zu belegen. Es entfällt dafür das Fach Wirtschaftsgeografie.

Zu 3. Profil "Internationale Wirtschaft" (WGI)

Dieses Profil trägt der Internationalisierung und Globalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft Rechnung.Das Profil "Internationale Wirtschaft" umfasst das bilingual unterrichtete Profilfach "Internationale Volks und Betriebswirtschaftslehre" und wird durch das profilbezogene Pflichtfach „Economics“1 sowie das Wahlpflichtfach „Global Studies"2 ergänzt, bei denen der Unterricht bilingual erfolgt.

Durch die bilinguale Ausrichtung erhalten die Schülerinnen und Schüler die Chance, zusätzliche sprachliche und interkulturelle Qualifikationen zu erwerben.

Mit dem Abitur und optional dem „Internationalen Abitur Baden-Württemberg Richtung: Wirtschaft" sowie dem "Bilingualen Zertifikat Deutsch/Englisch" am WGI wird der Übergang an entsprechende Hochschulen mit international ausgerichteten Studienangeboten erleichtert und eine optimale Grundlage für qualifizierte Tätigkeiten in globalisierten Wirtschaftsstrukturen und internationalen Unternehmen geschaffen.